Termine für Impfzentrum Seidenweberhaus ab sofort online buchbar

- Werbung -

Vor dem Start des neuen Impfzentrums im Seidenweberhaus, Theaterplatz 1, hat die Krefelder Stadtverwaltung ein neues Terminbuchungssystem im Internet eingerichtet. Es ist ab sofort online erreichbar unter www.krefeld.de/impftermin. Sowohl Termine für Erst- und Zweitimpfungen als auch solche für Booster-Impfungen können gebucht werden. Eine Terminanmeldung wird dringend empfohlen, damit der Ablauf vor Ort möglichst reibungslos erfolgen kann. Neue Termine werden im Portal fortlaufend freigeschaltet, derzeit ist die erste Woche buchbar. Mit dem Aufbau der neuen Impfstation im Seidenweberhaus, die am kommenden Montag, 22. November startet, können deutlich mehr Bürger in Krefeld zeitnah eine Impfung erhalten. Ein Ausweisdokument und, sofern vorhanden, der Impfpass sind vorzulegen. In der Regel wird den Impfwilligen der gut verträgliche Impfstoff der Firma Biontech verabreicht. Impfungen sind weiterhin auch bei den Hausärzten möglich. Dies ist für viele weiterhin der einfachste und schnellste Weg, den Impfschutz aufzufrischen.

- Werbung -
Oberbürgermeister Frank Meyer appelliert an die Bürger

Das neue Impfzentrum im Seidenweberhaus hat zum Start montags bis donnerstags sowie samstags von 9.30 bis 13 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr geöffnet. Die Wochentage Dienstag und Donnerstag sind dabei zunächst jenen Personengruppen vorbehalten, die eine schriftliche Einladung zur Booster-Impfung erhalten haben. Im Buchungsportal sind deshalb der Dienstag und der Donnerstag für die besonders gefährdeten Altersgruppen reserviert. Die Briefe von Oberbürgermeister Frank Meyer an die Altersgruppen Ü90 und Ü80 sind bereits versandt worden, die Briefe an die Personen im Alter von über 70 Jahren folgen jetzt.

Oberbürgermeister Frank Meyer betont die Wichtigkeit des neuen Impf-Angebotes im Seidenweberhaus im Kampf gegen die Pandemie: „Wir haben in den vergangenen Monaten in Krefeld große Fortschritte erzielt. Das liegt vor allem an der Impfkampagne: Bei uns in Krefeld sind schon rund drei Viertel der Bevölkerung immunisiert – und jeder Einzelne trägt zum Schutz der gesamten Stadtgesellschaft bei. Die noch nicht Geimpften rufe ich dringend auf, unser Angebot im Seidenweberhaus wahrzunehmen. Wer bereits geimpft ist, sollte zu gegebener Zeit seinen Impfschutz durch die Booster-Impfung verstärken.“ Gesundheitsdezernentin Sabine Lauxen betont: „Unser Ziel bleibt es, in der Pandemie so viele Menschen wie möglich zeitnah zu schützen. Wir freuen uns, dass wir mit dem neuen Angebot im Seidenweberhaus unsere Kapazitäten ausbauen können.“

Die Möglichkeit zur Booster-Impfung erfolgt gemäß der aktuell geltenden Regelungen der Auffrischungsempfehlung. Eine Auffrischungsimpfung soll nach derzeitigem Stand sechs Monate nach dem zweiten Impftermin erfolgen. Denjenigen, die einmal mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden, wird die Auffrischungsimpfung allerdings bereits nach vier Wochen empfohlen. Eine Booster-Impfung schützt vor schweren Verläufen, schützt aber auch andere Menschen.

Termin online buchen

So funktioniert die Buchung: Im Internetportal www.krefeld.de/impftermin können die Bürger einen Wochentag und ein freies Zeitfenster wählen. Die Terminbuchung ist erst dann wirksam, wenn die Bestätigungsmail eingegangen ist. Bei Terminbuchung im Portal ist dieser Termin erst einmal nur geblockt. Erst mit Klick auf den finalen Link in der Mail „Terminreservierung“ wird dieser Termin verbindlich gebucht und die Bürger erhalten die entsprechenden Informationen. Pro buchbarem Wochentag können für die erste Woche 300 Online-Termine vergeben werden. Die Stadtverwaltung wird die Startphase zeitnah auswerten und dann gegebenenfalls die Zeitfenster anpassen.

So viele Neuinfektionen wie noch nie

Die Corona-Lage in Krefeld ist ernst: So viele Neuinfektionen wie noch nie muss der städtische Fachbereich Gesundheit am Freitag, 19. November, vermelden. Es gibt auch einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Die Person ist rund 90 Jahre alt, schwer vorerkrankt, starb im Krankenhaus und war noch nicht durch eine Booster-Impfung geschützt. 194 Todesfälle hat es bisher in Krefeld im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gegeben. Die Gesamtzahl bestätigter Corona-Infektionen in Krefeld ist am Freitag (Stand: 0 Uhr) um 150 gestiegen. Der städtische Fachbereich Gesundheit hat bisher insgesamt bisher 15.491 Corona-Infektionen gemeldet. Genesen sind inzwischen 14.505 Personen. Als aktuell infiziert gelten 792 Personen, am Vortag waren es 642 Personen. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, liegt für Krefeld bei 230,1. Gegenüber dem Vortag (203,7) steigt sie somit. Im Krankenhaus liegen aktuell 16 Personen nach einer Corona-Infektion, fünf von ihnen auf der Intensivstation. Einer dieser Patienten muss auch beatmet werden.

Erneut neue Fälle an Schulen und Kindertageseinrichtungen

Aus den Schulen und Kindertageseinrichtungen sind erneut neue Fällen gemeldet worden: Die Robert-Jungk-Gesamtschule meldet vier COVID-19-Fälle. Im Familienzentrum Taka Tuka der Arbeiterwohlfahrt sind drei neue Fälle aufgetreten, ebenso an der Gesamtschule Oppum. Jeweils zwei COVID-19-Fälle melden die Schulen Wimmersweg, Jahnschule und Gesamtschule Kaiserplatz sowie das Berufskolleg Uerdingen, je einen neuen Fall gibt es an der Forstwaldschule, der Südschule, der Pestalozzischule, dem Gymnasium Fabritianum und dem Berufkolleg Vera Beckers. Für enge Kontaktpersonen wurde häusliche Absonderung angeordnet.

- Werbung -