Warten auf den neuen Pass hat ein Ende: Terminlage entspannt sich

Foto: Symbolbild
- Werbung -

Die Stadt Krefeld hat ihren Bürgerservice weiter ausgebaut und bei Melde- und Passangelegenheiten, der Beantragung von Führungszeugnissen sowie für Beglaubigungen eine deutliche Entspannung der Terminlage erreicht. In der Regel kann nun jeder Bürger für diese Dienstleistungen kurzfristig einen Termin reservieren – meist ist dies innerhalb einer Woche möglich. Zudem sind im Stadthaus Vorsprachen ohne Termin möglich. „Wir haben auf die unbefriedigende Situation reagiert und seit April immer wieder mit Zusatzangeboten nachjustiert, unter anderem durch die Öffnung neuer Standorte, die Optimierung der Terminvergabeprozesse und die Vereinfachung der Abläufe. Die Bürgerinnen und Bürger können ihre Pass- und Meldeangelegenheiten nun zügig erledigen. Der durch Corona bedingte Bearbeitungsstau ist noch nicht abschließend abgearbeitet, aber wir befinden uns auf einem guten Weg. Ein großes Lob an dieser Stelle an meine Mitarbeitenden, die dazu maßgeblich beigetragen haben“, sagt die zuständige Beigeordnete Cigdem Bern.

- Werbung -

Die Terminvereinbarung für den Bürgerservice funktioniert online über das Serviceportal auf www.krefeld.de oder über die Telefon-Hotline 0 21 51 / 86 16 10. Da alle zwei Wochen neue Termine freigeschaltet werden, gibt es stets eine zeitnahe Perspektive, auch wenn gerade alle Termine im gewünschten Bereich ausgebucht sein sollten. Im Stadthaus kann montags und mittwochs Dienstleistungen die offene Sprechstunde ohne vorherige Terminvereinbarung genutzt werden. „Diesen Hybrid-Service, den wir in Krefeld anbieten, haben inzwischen auch andere Städte eingeführt“, sagt Dirk Bangel, Leiter des Fachbereichs Bürgerservice. An diesen Tagen werden Wartemarken ausgeteilt um Wartezeiten zu reduzieren und gleichzeitig die Bearbeitung des Anliegens zu garantieren.

Fast alle Bürgerservice-Standorte sind wieder geöffnet

Nach baulichen Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen sowie Anpassungen der örtlichen Gegebenheiten an die Anforderungen des Coronaschutzes konnten nach und nach fast alle Bürgerservice-Standorte wieder geöffnet werden. Der Bürgerservice hat aktuell seine Büros im Stadthaus am Konrad-Adenauer-Platz sowie in Bockum, Hüls, Süd, Fischeln, Oppum und Traar geöffnet. Lediglich die Büros in Nord und Linn sind aufgrund der Corona-Beschränkungen und der räumlichen Gegebenheiten derzeit noch geschlossen, ebenso Uerdingen, da dort das Rathaus umfangreich saniert wird. Informationen zum Bürgerservice und Termine unter www.krefeld.de/de/serviceportal/buergerbueros/.

Für den Bereich der Fahrzeugzulassung und Führerscheinstelle im Fachbereich Ordnung sind ebenfalls Verbesserungen geplant und teils bereits umgesetzt. Die Verwaltung rechnet damit, dass es auch dort schon bald eine entsprechende Entspannung der Situation geben kann.

- Werbung -